Autor

Foto: Bastian Held

Bastian Held schreibt hier Geschichten, die sich aus Erlebtem, Gehörtem, Vermutetem, Geträumtem und Fiktivem in immer unterschiedlichen Mischverhältnissen zusammen setzen. Hard Fiction & Digitale Literatur.

Dabei handelt es sich hier bei allen Texten um kleine, literarische Fragmente, Kurz- und Mikrogeschichten (seit 2005). Die Texte sind frei erfunden und Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen (abgesehen von Personen des öffentlichen Lebens) oder Situationen sind rein zufällig.

2007 bis 2009 trat er in Hessen und Thüringen auf Lesebühnen auf. Er organisierte des Weiteren das Online-Literaturprojekt »Kurzschluss« (2008-2009) in fünf Ausgaben, das im Radio Fritz Berlin in der Sendung Trackback vorgestellt wurde.

Seine Worte sind sowohl in der Bibliothek des Deutschen Literaturarchivs Marbach (seit 2016) archiviert, als auch in der Anthologie »Ausgewählte Werke XIX« (2016) der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte veröffentlicht worden. Darüber hinaus publizierte er im Eigenverlag die Erzählung »Du bist dort und ich bin hier« (2017); eine Sammlung digitaler Tagebuch-Einträge über die geistige Verbindung einer jungen, an schizoaffektiver Störung erkrankten Frau zu ihrem Bruder. Einige dieser Einträge haben hier ihren Ursprung.

Derzeit lebt und arbeitet er in seiner Heimatstadt Berlin und ist glücklich.

Kontakt ist hier.